Zero Emission Training

Zero Emission Training

Im Jahr 2011, ca. ein Jahr nach der Unternehmensgründung hat die Sensosports GmbH bereits das Zero Emission Training Konzept formuliert und als essentiellen Bestandteil der Firmenphilosophie und Produktentwicklung konsequent weiter verfolgt. Auch im 2013 entstandenen Dienstleistungsbereich, der Multisport Academy in der Firmenzentrale der Sensosports GmbH in der Nähe von Frankfurt am Main zieht sich dieser rote Faden bis ins kleinste Detail. Selbst die Displays der Ruderergometer (Die einzigen "Stromfresser" in der Multisport Academy ;-)) werden mit Sonnenenergie wieder aufgeladen, genau wie die Warmwasserbereitung mittels Luft-Wärme-Pumpe mit Sonnenstrom gespeist wird.

Zero Emission Training seit 2011

 

Die Idee zum Zero Emission Training ist keine Modeerscheinung. Sie ist Jahrtausende alt. Sport oder körperliche Bewegung war früher durch den menschlichen Körper als antreibende Kraft limitiert. Der Organismus als natürliches Kraftwerk, das Energie umwandeln und so Höchstleistungen erbringen kann, verliert jedoch heutzutage leider an Bedeutung. Ist es nicht verrückt, dass in einem Fitnessstudio jeder Mensch in Hohem Maße Energie aufwendet, immer mehr Geräte jedoch am Strom hängen?!

Der Fahrradergometer zeigt eine Leistung von 300Watt an, was heutzutage zur Beleuchtung des gesamten Cardio-Bereiches ausreichen würde und er braucht viel Strom, Tag für Tag. Viele Sportarten lassen sich glücklicherweise ausüben, ohne die Umwelt zu belasten. Doch im Training wird dann doch oft auf aufwendige, vermeintlich effektivere Geräte zurückgegriffen. Bestes Beispiel sind die für rehabilitative Zwecke entwickelten Vibrationsgeräte, die mit Elektromotoren arbeiten. Menschen lassen sich auf Kosten der Umwelt durchrütteln. Ist das noch zeitgemäß?

Wir möchten mit unseren SENSOBOARDS und allen anderen Sensosports Produkten einen Weg einschlagen, mit dem wir auf unnötige Emissionen im Training verzichten und dennoch hochqualitatives Training durch eine intelligente Mechanik bieten. Hersteller von Fitnessgeräten und Betreiber von Fitnessanlagen sind herzlich eingeladen beim Konzept “Zero Emission Training” mitzuwirken und auch über Möglichkeiten nachzudenken, wie auch die Fitness- und Gesundheitsbranche und natürlich jeder Heimanwender ihren bzw. seinen Beitrag zu einer Emissionssenkung leisten kann.

Mit dem supbike und dem in kürze erscheinenden supbike pedelec marschiert die Sensosports GmbH weiter konsequent nach vorne und bietet neben erstklassigen Trainingsgeräten für private Nutzer und kommerzielle Einrichtungen nun auch nachhaltige in Deutschland gefertigte Produkte, die das Portfolio der modernen urbanen Mobilität erweitern und mit gewissen ETWAS ausstatten.

Denn schließlich überzeugt das BESONDERE durch zeitloses Design und die Reduktion auf das Wesentliche.